Abschlussstreiche !!!

Kurz vor dem Ende ihrer Schulzeit lassen sich die Schüler:innen der KGS immer etwas Besonderes einfallen. Zunächst veranstalteten die Haupt- und Realschüler:innen in der ersten großen Pause ein Bobbycarrennen auf dem Schulhof und hatten dabei viele Zuschauer.

Gleich im Anschluss daran wurden alle Schüler:innen per Lautsprecherdurchsage aufgefordert, auf die Festwiese vor der Schule zu kommen.  Dort haben die Schüler:innen des Jahrgangs 13 ihr ABI auf eine ganz besonderen Weise gefeiert: sie hatten mehrere Lehrer „entführt“ und die Schüler:innen der anderen Jahrgänge konnten sich ihre Lieblingslehrer:innen in Spielen gegen die Abiturienten und Abiturientinnen wieder frei spielen. Das erste Spiel war „Reise nach Jerusalem“ bei dem es immer einen Stuhl weniger als Spieler:innen gibt, dabei gewannen sie die Lehrerin Frau Dr.  Krönke zurück. Anschließend folgten  „Montagsmaler“  und weitere Spiele, so dass es viel Spaß gab. Parallel zum zweiten Spiel kam der Eiswagen von Dal Cin und man konnte sich Eis kaufen, wenn man Geld dabei hatte. Nach dem Spektakel räumten die Abschlusschüler:innen die geschmückte Schule wieder auf, entfernten Absperrbandreste und Konfetti. So bleibt der Tag in guter Erinnerung.

Ferdinand Taraz aus der Presse-AG

Fotos von Hannah Schröter und Ina Stürzebecher aus Jahrgang 13

Die entführten Lehrkräfte warten auf ihre Befreiung.
Auch der „Glasgang“ sah nicht aus wie immer.
Der Gang vor dem Lehrerzimmer war mit Schnüren versperrt und mit Luftballons geschmückt.
Zur Erinnerung haben die Abiturienten ein Tuch mit ihren Handabdrücken angefertigt und in der Schule aufgehängt.

Das könnte Dir auch gefallen