06.04.2017 08:08
Fachbereich: Arbeit, Wirtschaft, Technik

Alt und Jung lernen voneinander


Auch in diesem Schuljahr ist die Schülerfirma „Helfer Hände 2“ der KGS-Schwarmstedt unter der Leitung der Lehrkraft Kristina Peper im Seniorenheim Dorotheenhof in Schwarmstedt „im Einsatz“.

Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Haupt- und Realschulklassen, die diesen Profilkurs für zwei Jahre gewählt haben, sind einmal wöchentlich zu Besuch im Dorotheenhof.

Unter der Anleitung der Leitenden Ergotherapeutin Stephanie Pitterling bieten die Schüler/-innen ein wöchentlich wechselndes, abwechslungsreiches Programm an.

Nach einem Besuch in der alten Dorfschule Bothmer, wo Alt und Jung - Dank Frau Grunwald-Qual und Frau Bartling - einen interessanten Einblick in die Schulzeit von früher erhielten, stand im 2. Halbjahr nun der Besuch in der KGS-Schwarmstedt an. Die Bewohner des Dorotheenhofs wurden von den Schülern/-innen zu Fuß oder im Rollstuhl durch Schwarmstedt begleitet. Hierbei konnten die Teilnehmer der Schülerfirma gleich ihr Wissen aus dem zuvor von Frau Pitterling durchgeführten „Rollstuhl-Fahrtraining“ anwenden.

In der Schule selber trugen verschiedene Lehrkräfte mit ihren Kursen zu einem gelungenen Nachmittag bei (Herr Dr. Buchholz mit seinem Technik-Kurs, Frau Tuntke mit ihrer Bläserklasse sowie Frau Kleine-Borgmann und Frau Meier mit ihren Hauswirtschaftskursen).

In Vertretung für die Schulleitung nahm Frau Otte (Realschulzweigleitung)die Gäste in der Mensa in Empfang.

Bei einem kleinen Konzert, Kaffee und selbstgebackenen Muffins konnten sich alle zunächst einmal stärken. Herr Dr. Buchholz hatte insbesondere die Männer schon mit den selbstprogrammierten „LEGO-Fahrzeugen“ begeistert.

Anschließend wurde die Gruppe von Frau Otte durch die Schule geführt. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die neue, moderne Turnhalle gelegt. Dank Fahrstuhl hatten alle Teilnehmer einen tollen Überblick von der Tribüne aus. So manch ein Bewohner fühlte sich an seine eigene sportliche Vergangenheit erinnert und begann zu erzählen.

Nur der Nieselregen machte den Rückweg etwas ungemütlich. Aber alle waren sich einig, dass dies ein gelungener, abwechslungsreicher Nachmittag war.

In der Vorweihnachtszeit wurden im Foyer gemeinsam Plätzchen gebacken, und es wurde gebastelt.

Der beliebte Wellness-Nachmittag, der Besuch der Alpakas vom Alpaka-Hof Kirchwahlingen, die beliebte Modenschau / das Mode-Mobil sowie gemeinsames Eisessen durften natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Darüber hinaus nehmen die Schüler / -innen an den wöchentlichen Spiele- / Bingo-Nachmittagen teil.

Mittlerweile sind wieder sehr innige Beziehungen zwischen Jung und Alt entstanden. Die Bewohner freuen sich auf die Schüler/-innen und die Gespräche mit ihnen. Diese wiederum erlernen einen immer sichereren, respektvollen Umgang mit älteren Menschen. Es ist bewundernswert, wie toll die Schüler/-innen mittlerweile auf die Bewohner zugehen.

Ein tolles Projekt – ins Leben gerufen von der mittlerweile pensionierten Lehrkraft Ingrid Janßen, das Dank der Kooperation zwischen Dorotheenhof (unter  der Leitung von Frau Fischer) und der KGS-Schwarmstedt (Fachbereichsleiter AWT Kay Kretzer) – auch in Zukunft einen wertvollen Beitrag zu generationsübergreifendem, verständnisvollem und respektvollem Miteinander leisten möchte.

Kristina Peper (Schülerfirma „Helfer Hände 2“)


Diese Seite ist hier zu Hause: http://kgs-schwarmstedt.de/index.php?id=53&tx_ttnews[tt_news]=309&cHash=60781519232c736ad5a379eda005525b