Schulelternrat

Der Schulelternrat (SER) setzt sich aus den beiden Klassenvertretern der Klassen 5 - 10 zusammen. Zurzeit sind etwa 100 Eltern im SER vertreten. Der SER tagt ca. 3 - 4 mal jährlich. Aus den Mitgliedern des SER werden die Vertreter für die Gesamtkonferenz (18 Personen) und für die einzelnen Fachkonferenzen gewählt. Der Vorstand des SER besteht aus folgenden Personen:

Vorsitz: Volker Banschbach, v.banschbach(at))gmx.de

Gymnasium: Ulrike Fischer, ulrike(at)fischer-bothmer.de

Realschule: Hermann Heinemann, HermannHeinemann(at)gmx.de, 05073-1747

Hauptschule: Claudia Schiesgeries, c.schiesgeries(at)online.de

Der SER wählt auch die vier Vertreter für den Schulvorstand. Gewählt werden können aber auch Eltern, deren Kind die KGS besucht, aber nicht im SER vertreten sind. Im Schuljahr 2015/2016 stehen die nächsten Wahlen für den Schulvorstand an. Die Wahl findet alle 2 Jahre statt. Zurzeit sind folgende Eltern im Schulvorstand vertreten: Volker Banschbach, Ulrike Fischer, Claudia Schiesgeries, Hartmut Niebuhr sowie als Stellvertreter Hermann Heinemann,  Maike Lohmann, Almut Detmering, Sandra Mende.

Der SER hat im Wesentlichen das Recht auf eingehende Informationen über alle Angelegenheiten, die die Interessen der Eltern berühren. Zu grundsätzlichen Fragen der Schule muss er gehört werden. Das Ziel ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Geregelt wird dies im Schulgesetz.

Ein großes aktuelles Anliegen des SER ist es, den langjährigen Wunsch von Schülern und Eltern zu erfüllen durch eine Reinigung der Schülertoiletten während des Tages, zusätzlich zu der vom Landkreis finanzierten Reinigung in den Abendstunden. Diese zusätzliche Reinigung konnte eine Zeitlang durchgeführt werden, jedoch hat die Finanzierung nicht ausgereicht, auch aufgrund bedauerlicher organisatorischer Hindernisse in der Abwicklung des Einsammelns der finanziellen Beteiligung der Eltern. Eine Arbeitsgruppe des SER hat nun für die Abwicklung der Spenden über den Eltern- und Förderkreis einen Weg gefunden, damit durch die Elternspenden hoffentlich ein Großteil der Finanzierung gesichert ist. An dieser Stelle eine Bitte an alle Eltern: Bitte unterstützen Sie die Aktion durch  eine Einverständniserklärung zum Lastschriftverfahren! Wenn sich alle Eltern mit einem Betrag von 0,01 € je Tag beteiligen (etwa 5 € je Schuljahr) kann die Aktion, die dazu führt, dass sich die über tausend Schüler wohler fühlen können, wieder fortgeführt werden. Außerdem führt es dazu, dass dann kein Kind mehr auf das (nicht nur bei sommerlichen Temperaturen) wichtige Trinken verzichtet, es verbessert also die Gesundheit, das Leistungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit. Zusätzlich zu den Elternspenden tragen im Übrigen weitere Gelder bei, die auch durch Engagement/Aktionen der Schüler gesammelt werden.

Das Gremium des SER bietet den Eltern die Möglichkeit, Informationen aus 1. Hand zu erhalten und aktiv das Schulleben mitzugestalten. Die Schule und der SER sind auf engagierte Eltern angewiesen. Wer also Lust hat mitzuarbeiten, möge sich bei den Klassenwahlen als Elternvertreter aufstellen lassen. Auch Eltern, die einfach nur eine Idee einbringen möchten oder sich in anderem Rahmen engagieren möchten, sind auf den öffentlichen SER-Sitzungen jederzeit herzlich willkommen.

Volker Banschbach -- SER-Vorsitzender

 

Diese Seite ist hier zu Hause: http://www.kgsschwarmstadt.de/index.php?id=65